In vier Schritten online abschließen – so funktioniert´s

Beantragen Sie Ihre Mietkautionsbürgschaft online in wenigen Schritten, und sparen Sie so das Geld für die Barkaution ein. Im folgenden Beitrag finden Sie Informationen rund um das Antragsverfahren. Wichtig sind auch die Anforderungen an die Bonität.

Ablauf

Grafik zur Antragstellung

    1. Mit Vergleich Kosten gegenüberstellen, günstigen Anbieter online ermitteln, und Favoriten auswählen.

    2. Über den roten Button rechts in der Tabelle geht´s zum gewünschten Anbieter.

    3. Dort bitte Online-Antrag ausfüllen, falls notwendig Antragsunterlagen per PDF ausdrucken, und auf dem Postweg einsenden.

    4. Im letzten Schritt Bürgschaftsurkunde an Vermieter überreichen.

So geht´s

Ermitteln Sie mit unserem Vergleichsrechner den günstigsten Anbieter. Haben Sie sich für einen Favoriten entschieden, wechseln Sie über den Link Zum Antrag (Spalte im Rechner ganz rechts) auf die Homepage der gewählten Kautionspolice. Sie gelangen direkt zum Antragsformular, und können dort mit der Eingabe Ihrer Daten beginnen. Für die Beantragung benötigen Sie lediglich einen PC mit Internetanschluss sowie 5 Minuten Zeit. Nehmen Sie bitte die Adressdaten Ihrer neuen Wohnung zur Hand. Diese stehen z.B. im Mietvertrag. Wichtig ist zudem die Bankverbindung. Das Antragsformular kann bei allen Anbietern direkt online ausgefüllt werden. Benötigt werden Angaben zu Mieter, Vermieter, Mietobjekt und Bankverbindung. Bei einigen Anbietern muss der Antrag jedoch im Anschluss als PDF-Dokument ausgedruckt, und auf dem Postweg an die Kautionskasse oder Bank versandt werden. Der Zeitraum bis zur Zustellung der Urkunde beträgt im Schnitt drei Tage inklusive Postweg. Nach Eingabe der Daten erfolgt eine automatisierte Bonitätsprüfung.

Höhe Kaution eintragen

Post-Ident-Verfahren

Grafik zur Erläuterung des Post-Ident-Verfahrens

Das Post-Ident-Verfahren ist eine sichere Methode zur Identifikation von Personen durch Mitarbeiter der Deutschen Post. Hiermit lassen sich Vertragspartner bei Kontoeröffnungen oder anderen Vertragsschlüssen (z.B. eine Mietbürgschaft) unkompliziert identifizieren, die sich während des Vertragsschlusses nicht am gleichen Ort befinden (unpersönliche Legitimationsprüfung). Das Post-Ident-Verfahren kommt deshalb häufig bei Online-Anträgen zum Einsatz. Hierbei begibt sich der Antragsteller in eine Postfiliale seiner Wahl, und legt dort seinen Personalausweis oder Reisepass zusammen mit den Antragsunterlagen vor. Der Mitarbeiter der Post überprüft die Identität und reicht anschließend die Unterlagen an den Vertragspartner weiter.

Erforderliche Unterlagen

einzureichende Unterlagen beim Antrag einer Kautionsbürgschaft

Bei Beantragung einer Mietkautionsversicherung kann der Antrag normalerweise komplett online abgewickelt werden. Hier müssen keine zusätzlichen Dokumente eingereicht werden. Ausnahmen gibt es nur, wenn die Kautionssumme eine bestimmte Betragshöhe z.B. 10.000€ überschreitet. Bei einigen Anbietern sowie bei der Beantragung einer Bankbürgschaft-Mietkaution, ist die Einreichung folgender Unterlagen als Kopie erforderlich:

  • Gehaltsnachweis oder Rentenbescheid
  • Bestätigung des bisherigen Vermieters über Mietschuldenfreiheit
  • Mietvertrag in Kopie
weiterlesen: erforderliche Unterlagen bei der gewerblichen Mietbürgschaft

Bonitätsprüfung

Grafik zur Bonitätsprüfung

Hinweis: um die Zusage für eine Bürgschaftsübernahme zu erhalten, müssen Sie als Mieter einige formelle und bonitätsabhängige Voraussetzungen erfüllen. Bei einer Mietkautionsversicherung ist eine Bonitätsabfrage mit positivem Ergebnis bei Wirtschaftsauskunfteien, wie der Schufa oder Infoscore meist ausreichend für eine Zusage. Bei einer Bankbürgschaft spielt zudem das Einkommen des Mieters eine Rolle. Bei vorliegender Zusage (diese erfolgt meist online innerhalb des Antragsprozesses) wird die Bürgschaftsurkunde innerhalb weniger Tage auf dem Postweg versendet, und kann dem Vermieter übergeben werden.

Abfrage der Bonität

Im Zuge der Antragstellung erfolgt eine automatisierte Bonitätsabfrage an Wirtschaftsauskunfteien, wie z.B. Schufa oder Creditreform. Diese wird direkt online durchgeführt. Bei einem positiven Ergebnis erhalten Sie als Mieter innerhalb von wenigen Sekunden eine Zusage für Ihre Kautionsbürgschaft, und können das Antragsverfahren abschließen. Ist das Ergebnis negativ, wird Ihr Antrag abgelehnt. Möglicherweise liegt dann ein Negativeintrag bei der Schufa oder einer anderen Auskunftei vor.

Dauer der Bearbeitung

Die Dauer bis zur Zustellung der Bürgschaftsurkunde kann je nach gewählten Anbieter und Art der Mietkautionsbürgschaft zwischen fünf Minuten und mehreren Tagen betragen. Dies liegt an der unterschiedlichen Bearbeitungsweise. Im Folgenden erläutern wir, in welchem Zeitraum die Mietkaution bei welchem Anbieter verfügbar ist.

Verfügbarkeit
Mietkautionsversicherungen
Bankbürgschaften
sofort verfügbar, komplett online (keinerlei Bearbeitungszeit)
  • Basler-Mietkaution
  • ohne Unterschrift, ein bis drei Tage Bearbeitungszeit
  • Kautionsfrei.de
  • Moneyfix-Mietkaution
  • Mietkautionsbund
  • Eurokaution
  • Norisbank
  • Kautel
  • Post-Ident-Verfahren erforderlich, etwa drei Tage Bearbeitungszeit
  • SWK-Bank-Mietkaution
  • Übergabe der Urkunde

    Nach erfolgter Bearbeitung wird die Bürgschaftsurkunde auf dem Postweg an den Mieter versandt. Auch eine Direktversendung der Urkunde an den Vermieter wird von den meisten Kautionskassen angeboten. Einzige Ausnahme stellt die Basler-Mietkaution dar. Hier kann das Dokument direkt im Zuge des Online-Antragsverfahren ausgedruckt werden, es erfolgt keine Versendung auf dem Postweg. Im letzten Schritt übergibt der Mieter dem Vermieter die Urkunde, und hat hiermit die Pflicht zur Hinterlegung seiner Mietkaution erfüllt.

    Höhe Kaution eintragen

    Wann Mietkautionsbürgschaft abschließen?

    Eine Mietbürgschaft können Mieter entweder vor, zu Beginn oder während eines Mietverhältnisses abschließen. Welcher Zeitpunkt der richtige ist, hängt von der jeweiligen Situation ab.

    Während der Wohnungssuche

    Ein Abschluss kann bereits zum Zeitpunkt der Wohnungssuche sinnvoll sein. Mit der vorliegenden Bürgschaftszusage der Bank oder Versicherung können Mieter dem potentiellen Vermieter eine vorhandene Bonität nachweisen. Dies kann in einigen Fällen den Entscheidungsprozess zugunsten des jeweiligen Mieters beeinflussen. Den Service zur Reservierung einer Mietbürgschaft wird von folgenden Kautionskassen angeboten. Stellt sich später heraus, dass der Vermieter keine Bürgschaft möchte, verfällt die Zusage der Kautionskasse. Dem Mieter entstehen hierfür keine Kosten.

    Zu Beginn des Mietverhältnisses

    Ein Abschluss zu Beginn des Mietverhältnisses ist der am häufigsten gewählte Zeitpunkt. In diesem Moment haben sich Mieter und Vermieter bereits über den Abschluss eines Mietvertrags geeinigt. Die Mietparteien stimmen sich darüber ab, welche Art der Mietsicherheit zur Anwendung kommt. Fällt die Auswahl zu Gunsten der Bürgschaft, kann der Mieter die Übernahme bei einer Kautionskasse beantragen.

    Laufendes Mietverhältnis

    Auch wenn das Mietverhältnis bereits begonnen hat, ist ein Abschluss weiterhin möglich. Zwar hat der Vermieter i.d. Regel bereits eine andere Mietsicherheit, wie z.B. eine Barkaution erhalten. Jedoch kann die Hinterlegung einer Mietkautionsbürgschaft auch im Austausch erfolgen. Erklärt sich der Vermieter einverstanden, wird die Bürgschaft hinterlegt und die Barkaution ausgezahlt.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.