Die Kautel-Mietkaution im Test

Eckdaten zum Produkt
Anbieter
Logo von Kautel
Absicherung im Schadensfall
R+V-Versicherung
Getestet von
Höhe der Bürgschaftssumme
Erhältlich für Kautionssummen von 400€ – 15.000€
Kosten prozentual
Kosten fix
Mindestens 50€ pro Jahr (Sockelbeitrag unabhängig von der Kautionshöhe)
Stärken / Schwächen

Bei der Kautel-Mietkaution handelt es sich um eine Kautionsversicherung, bei der die traditionelle Kautionszahlung bei einer Anmietung einer Wohnung durch die Übergabe eines Bürgschaftsscheins an den Vermieter ersetzt wird. Hiermit entfällt die relativ hohe Einmalzahlung. Mit der Kautionspolice von Kautel können Mieter somit ihre Umzugskasse schonen. Weiterführende Infos zu Konditionen, Antragsverfahren sowie Stärken und Schwächen haben wir für Sie im folgenden Test zusammengefasst.

Konditionen

Über kautel.de lassen sich Mietkautionssummen von 400 Euro bis 15000 Euro absichern. Die jährlichen Kosten betragen 4,70% gerechnet auf die Kautionssumme pro Jahr. Die exakten Kosten richten sich somit nach der vereinbarten Kautionshöhe. Bei 1000 Euro Mietkaution fallen jedoch nicht wie erwartet 47,00€ Jahresbeitrag an sondern 50,00€. Das liegt daran, dass ein Mindestbeitrag von 50,00€ gilt, welcher grundsätzlich immer gezahlt werden muss. Weitere Kosten, wie eine Service-Pauschale oder eine Bearbeitungsgebühr gibt es bei Kautel nicht. Versicherer im Schadensfall ist die bekannte R+V-Versicherung. Die Kautionspolice kann jederzeit gekündigt werden. Zudem besteht bei Abschluss ein vierzehntägiges Rücktrittsrecht, falls der Vermieter keine Mietkautionsbürgschaften akzeptiert.

Kosten von Kautel – ein Rechenbeispiel

Im nachfolgenden Rechenbeispiel erläutern wir die anfallenden Beitragskosten anhand verschiedener Kautionssummen in Höhe von 1000€, 1500€ und 2000€. Es gilt ein Mindestbeitrag von 50€ pro Jahr.

Beispielrechnung
Kautionssumme
Kosten pro Jahr
1000€
50€ (4,70% von 1000€ sind zwar nur 47,00€, jedoch sind 50€ Mindestbeitrag zu zahlen)
1500€
70,50€ (4,70% von 1500€)
2000€
94,00€ (4,70% von 2000€)

Beantragung

Bei Kautel gibt es für Vermieter einen besonderen Service. Über dem so genannten Vermieterbrief können dem Vermieter vorab wichtige Informationen zur Verfügung gestellt werden. Dies ist dann besonders sinnvoll, wenn der Wohnungseigentümer das Produkt Mietkautionsbürgschaft nicht genau kennt, oder abschließende Fragen dazu hat.

Grafik zum Antragsformular

Antragsprozess

Der Mieter kann im Zuge des Antragsverfahrens auswählen, ob die Mietkautionsversicherung über das Portal von kautel.de direkt online abschließt, oder zunächst den Vermieterbrief erstellt. Ist die Akzeptanz der Kautionsbürgschaft durch den Vermieter noch nicht sicher, oder benötigt dieser weitere Informationen zu Produkt, lässt sich mit dem Vermieterbrief eine hervorragende Gesprächsgrundlage herstellen. Der Vermieterbrief enthält bereits die Annahmeerklärung / Zusage der R+V-Versicherung für die Ausstellung einer Kautionspolice an den Mieter. Dies gibt dem Vermieter zusätzliche Sicherheit, da zu diesem Zeitpunkt die Bonität des Mieters bereits erfolgreich geprüft wurde. Die Bonitätsprüfung erfolgt über den Dienst Infoscore. Stimmt der Vermieter der Kautionshinterlegung über Kautel zu, kann anschließend die eigentliche Mietkautionsbürgschaft beantragt werden. Innerhalb von drei Tagen wird die Bürgschaftsurkunde auf postalischem Weg zugestellt, und kann dem Vermieter übergeben werden.

Mietkautionsversicherung von Kautel beantragen

Voraussetzungen

Wer die Kautel-Mietkaution beantragen möchte, muss die folgenden Voraussetzungen erfüllen. Die Zusage für eine Kautionsversicherung ist nicht einkommens- / verdienstabhängig.

  • Mietobjekt befindet sich in Deutschland
  • Mindestalter des Antragstellers: 18 Jahre
  • Nur für privat genutzten Wohnraum, derzeit nicht für Gewerbemietverträge
  • Bonitätsprüfung bei Infoscore mit positivem Ergebnis.
  • Ungekündigtes Mietverhältnis
  • Unbefristeter Mietvertrag

Stärken und Schwächen von Kautel

Zu den Stärken zählt eindeutig der sehr günstige Preis, was die Kautel-Mietkaution derzeit zur günstigsten Mietkautionsversicherung am deutschen Markt macht. Der Verzicht auf zusätzliche Bearbeitungsgebühren lässt Mieter das Kostenmodell leicht verstehen. Mit dem umfangreichen Vermieterbrief hat Kautel ein wichtiges Instrument an der Hand, um beim Vermieter für Akzeptanz zu sorgen. Die renommierte R+V-Versicherung als Bürge sorgt für Vertrauen. Die Webseite ist übersichtlich und nutzerfreundlich gestaltet sowie für Tablets und Smartphones optimiert. Als Schwäche lässt sich lediglich der noch geringe Bekanntheitsgrad ausmachen. Bei sehr kleinen Kautionssummen fallen trotzdem 50,00€ Jahresbeitrag an.

  • Nur 4,7% der Kautionssumme pro Jahr (keine weiteren Kosten)
  • Online-Antrag
  • Absicherung über R+V-Versicherung
  • übersichtlicher und professioneller Webauftritt
  • Sehr guter Service (Vermieterbrief)
  • Bislang noch geringer Bekanntheitsgrad
  • Mindestbeitrag von 50€

Zielgruppe

Interessant ist die Mietkautionspolice von Kautel grundsätzlich für alle Mieter, die entweder auf Wohnungssuche oder schon beim Abschluss eines Mietvertrags sind. Gerade Interessenten, für die die Stellung einer Mietkaution in Höhe von bis zu drei Nettokaltmieten problematisch ist, können durch den Abschluss einer Kautionsversicherung finanziell deutlich entlastet werden. Der zu zahlende Jahresbeitrag fällt wesentlich geringer aus als die oft vierstellige Barkaution. Da bei der Beantragung einer Kautionsbürgschaft die Bonität des Mieters geprüft wird, erhöht sich auch für den Vermieter die Sicherheit, einen zahlungsfähigen Mieter zu bekommen. Eine interessante Option ist, eine bereits laufende Kautionsvereinbarung gegen eine entsprechende Bürgschaftsurkunde einzutauschen. Dies ist für den Mieter ein Weg, um relativ schnell an Bargeld zu kommen, welches ansonsten fest auf dem vom Vermieter eingerichteten Kautionskonto gebunden wäre. Natürlich muss der Vermieter einem entsprechenden Austausch zustimmen. Die günstige Kostensituation ohne zusätzliche Gebühren im ersten Vertragsjahr machen Kautel auch für Kurzmieter sehr interessant.

Gewerbemieter

Das Angebot der Kautel-Mietkaution ist derzeit rein auf private Mietobjekte beschränkt. Wer einen Gewerbemietvertrag absichern möchte, findet jedoch im Bereich Gewerbemietkaution Alternativen.

Akzeptanz

Das Angebot von Kautel ist erst seit 2014 auf dem Markt, und daher noch nicht so bekannt wie das einiger Konkurrenten. Möglicherweise könnte dies ein Hindernis für die Akzeptanz beim Vermieter sein. Auch bei diversen Kundenbewertungsportalen ist die Anzahl der Bewertungen von Usern bislang noch gering. Jedoch steht mit der bekannten R+V Versicherung, mit der der Anbieter kooperiert, ein verlässlicher Partner im Hintergrund, der viele Zweifel bei Vermietern ausräumen dürfte. Zudem hat das Unternehmen Marketingprofis im Hintergrund, die auch das direkte Gespräch mit einem Vermieter nicht scheuen, wenn dieser die Bürgschaft nicht akzeptieren möchte. Auch mit dem Vermieterbrief stehen gut aufbereitete Fakten zur Verfügung, die man dem Vermieter im Gespräch präsentieren kann.

Service

Alle Anträge können direkt über den Onlineauftritt des Anbieters kautel.de gestellt werden. Die umfangreichen Informationen des Webauftritts sind jedoch etwas unübersichtlich gestaltet. Für Informationen zum Produkt, zum Antrag sowie zum Ablauf steht ein umfangreicher Frage-Antwort-Bereich zur Verfügung. Die Informationen sind inhaltlich gut aufbereitet, und auch für Finanzlaien verständlich. Die kostenlose Hotline ist lediglich Mo-Fr zwischen 10.00Uhr und 18.00 Uhr geschaltet. Hat man als Vermieter einen Schadensfall, kann dieser auch direkt über die Webseite des Anbieters gemeldet werden, muss aber letztendlich unterschrieben per Fax oder per Post übermittelt werden.

Informationen zum Unternehmen

Das Angebot von Kautel gehört zur cresult GmbH aus Bad Münstereifel. Letztere ist ein Beratungshaus für IT- und Vertriebsprozesse und ist außerdem eingetragener Makler. Das Produkt entstand dabei auf Basis der so genannten Multi-Channel-Produktfabrik, mit der die Entstehung neuer Ideen fokussiert wird. Laut Angaben des Unternehmens verfügt man dort über Marketing- und Vertriebsprofis, welche sich auf Kommunikation spezialisiert haben. Da Vermieter der Kautionsbürgschaft oft noch skeptisch gegenüber stehen, kann das von Vorteil sein. cresult gibt es seit 2002, das Angebot der Kautionsbürgschaft existiert jedoch erst seit 2014.

Kontaktdaten
Adresse

cresult GmbH
Geranienstr. 1
53902 Bad Münstereifel

Kontakt

Telefon: Service-Hotline: 0800 – 52 88 35 33
Fax: 02233 – 405 41 99
E-Mail: office@kautel.de
Web: www.kautel.de

Unser Fazit

Vermarktende Kautionskasse der Mietkaution von Kautel ist die cresult GmbH mit Sitz in Bad Münstereifel. Hervorzuheben ist bei diesem Produkt unter anderem der sehr günstige Preis. Mit nur 4,7% Zinsen pro Jahr sowie keinerlei zusätzlichen Bearbeitungsgebühren handelt es sich um die derzeit günstigste Mietkautionsversicherung auf dem deutschen Markt. Mit der R+V-Versicherung können Vermieter in Sachen Schadensregulierung auf einen bekannten Namen vertrauen. Ebenfalls erwähnenswert ist der besondere Service. Mit dem Vermieterbrief erhalten Vermieter ein spezielles Informationspaket, welches das Produkt leicht verständlich erklärt, und auf die jeweilige Situation zugeschnitten ist. So sollte die Mietkautionsbürgschaft trotz des noch geringen Bekanntheitsgrad eine hohe Akzeptanzrate bei Vermietern erreichen. Die Kautel-Mietkaution gibt es derzeit nur für private Mietverhältnisse. Insgesamt weist das Produkt kaum Schwächen auf. An der kostenlosen Hotline erhält man schnelle und kompetente Hilfe.

Mietkautionsbürgschaft von Kautel beantragen