Deutscher Mietkautionsbund e.V. im Test

Anbieter
Logo vom deutschen Mietkautionsbund e.V.
Absicherung im Schadensfall
R+V-Versicherung
Ebenfalls Test durchgeführt von

Testsieger bei Stiftung Warentest 03-2012 – günstigste Mietkautionsversicherung.

Logo Testsiegel von Stiftung Warentest

Höhe der Bürgschaftssumme
Erhältlich für Kautionssummen bis 10.000€
Kosten prozentual
Kosten fix
Einmaliger Beitrag für Vereinsmitgliedschaft über 9,90€
Stärken / Schwächen

Der Deutsche Mietkautionsbund e.V. bietet seinen Mitgliedern eine preisgünstige Mietkautionsversicherung an, welche über die bekannte R+V-Versicherung abgesichert wird. Mit der Hinterlegung einer Kautionspolice kann die relativ hohe Einmalzahlung einer Barkaution oder eine drei Monate andauernde Ratenzahlung vermieden werden.

Konditionen

Die versicherungsgedeckte Mietkautionsbürgschaft des Unternehmens Deutscher Mietkautionsbund e.V. ist für Kautionssummen bis 10.000€ erhältlich. Mieter, welche ihre Mietkaution über den Verein stellen möchten, müssen zunächst eine einmalige Mitgliedsgebühr über 9,90€ entrichten. Vorteil der Mitgliedschaft im Verein ist eine Kautionsbürgschaft zu recht günstigen Konditionen. Diese kostet 4,70% der Mietkautionssumme pro Jahr, mindestens jedoch 50€.

Beispielrechnung
Kautionssumme
Kosten im ersten Jahr
Kosten ab dem zweiten Jahr
500€
59,50€ (4,7% von 500€ + 9,90€ sind zwar nur 33,40€, es gilt jedoch der Mindestbeitrag von 50€)
50,00€ (4,7% von 500€ sind zwar nur 33,40€, es gilt jedoch der Mindestbeitrag von 50€)
1000€
59,50€ (4,7% von 1000€ + 9,90€ sind zwar nur 56,90€, es gilt jedoch der Mindestbeitrag von 50€)
50,00€ (4,7% von 1000€ sind zwar nur 47,00€, es gilt jedoch der Mindestbeitrag von 50€)
1500€
80,40€ (4,7% von 1500€ + 9,90€)
70,50€ (4,7% von 1500€)

Die Antragstellung

Die Mietkautionsbürgschaft können Mieter über die offizielle Webseite der Organisation online beantragen. Eine Besonderheit im Vergleich zu anderen Kautionsanbietern hier ist, dass man zur Beantragung der Mietkaution zunächst Mitglied im Verein werden muss, dafür aber die Kautionsversicherung zu attraktiven Konditionen erhält.

Der Antragsprozess

Grafik zum Antragsverfahren

Der Antragsprozess erfolgt in drei Schritten. Im ersten Schritt registriert sich der Mieter online auf der Webseite des Mietkautionsbund. Im zweiten Schritt erfolgt die Aufnahme als Mitglied im Verein. Hierfür entrichtet der Mieter die einmalige Aufnahmegebühr über 9,90€. Im dritten und letzten Schritten erfolgt die Beantragung der Kautionsbürgschaft selbst. Zu Beginn des Antragsverfahrens erfolgt eine onlinebasierte Bonitätsabfrage bei der Schufa, deren Ergebnisse der Mieter sofort mitgeteilt bekommt. Ist das Ergebnis der Bonitätsprüfung positiv, kann im Anschluss der Antrag auf Hinterlegung der Mietkaution gestellt werden. Hierfür sind diverse Angaben zum Mieter, zum Vermieter, zum Mietobjekt sowie zu den Zahlungsmodalitäten zu machen. Natürlich muss auch die gewünschte Kautionshöhe angegeben werden, aus der sich der vom Mieter zu zahlende Beitrag ergibt. Die Bürgschaftsurkunde wird dem Mieter auf dem Postweg zugesandt.

Mietkaution über Mietkautionsbund beantragen

Voraussetzungen

Sowohl für die Mitgliedschaft im Verein als auch für die Übernahme der Mietkautionsbürgschaft gelten die folgenden Anforderungen:

  • Mietobjekt befindet sich in Deutschland
  • Mieter hat Bankverbindung in Deutschland
  • Mindestalter des Antragstellers: 18 Jahre
  • Bonitätsabfrage bei der Schufa mit positivem Ergebnis.

Stärken und Schwächen des Mietkautionsbund

Die Mietkautionsversicherung des deutschen Mietkautionsbund gehört mit nur 4,7% Zinsen pro Jahr zu den günstigsten Angeboten am deutschen Markt, was auch von Finanztest im Jahr 2012 bestätigt wurde. Die einmalige Aufnahmegebühr für den Verein verteuert das Produkt nicht wesentlich. Der Mindestbeitrag von 50€ verteuert das Produkt allerdings bei kleinen Kautionssummen. Mit der Absicherung durch die renommierte R+V-Versicherung kann das Produkt auch in Sachen Akzeptanz beim Vermieter punkten. Einzig das Antragsverfahren scheint etwas umständlich, da bis zur Übersendung der Bürgschaftsurkunde diverse Schritte vom Mieter zu vollziehen sind.

Zielgruppe

Mit der Mietkautionsbürgschaft des Deutschen Mietkautionsbund e.V. soll privaten Mietern ein möglichst reibungsloser und mit wenig finanziellen Risiken verbundener Wohnungswechsel ermöglicht werden. Statt einer hohen in bar zu hinterlegenden Kautionssumme hat der Mieter so die Möglichkeit, gegenüber seinem neuen Vermieter eine entsprechende Bürgschaft zu hinterlegen. Der moderate Jahresbeitrag ist gerade während der Umzugsphase wesentlich einfacher zu leisten als eine Einmalzahlung über drei Monatsmieten oder eine Ratenzahlung über drei Monate. Die verbliebene Summe kann der Mieter für eigene Zwecke nutzen. Für gewerbliche Mietverträge gibt es im Bereich Gewerbe Alternativen.

Akzeptanz beim Vermieter

Mietkautionsbürgschaften werden immer beliebter und somit auch in Vermieterkreisen immer bekannter. Fest steht jedoch, dass der Vermieter die Bürgschaftslösung grundsätzlich nicht akzeptieren muss, sondern auch auf die traditionelle Zahlung der Kautionssumme bestehen kann. Ist dies der Fall, bieten einige Anbieter – so wie auch der Deutsche Mietkautionsbund e.V. – eine spezielle Beratung an, die auch ein direktes Gespräch mit dem Vermieter beinhaltet. Die Stiftung Warentest sowie der ARD Ratgeber Geld bezeichneten das Angebot im Jahr 2012 als die bundesweit günstigste Kautionspolice.

Der Service

Auch beim Deutschen Mietkautionsbund e.V. ist alles auf eine komplette Onlineabwicklung ausgerichtet. Für Fragen stehen die freundlichen Mitarbeiter aber auch per Telefon oder per E-Mail zur Verfügung. Der Onlineauftritt ist übersichtlich aufgebaut. Die Antragstellung funktioniert im Prinzip sehr einfach, dauert jedoch durch die Beantragung der Mitgliedschaft im Verein etwas länger als bei der Konkurrenz. Im Schadensfall – also wenn der Vermieter die Kautionssumme zum Beispiel für eine Renovierung in Anspruch nehmen will – unterstützt der Verein bei der Kommunikation mit der Versicherung.

Informationen zum Anbieter

Der Deutsche Mietkautionsbund e.V. ist ein eingetragener Verein mit dem Zweck, Mieter bei der Stellung ihrer Kaution zu unterstützen. Die Idee hierzu hatten die beiden Gründer Florian Haas und Frank Liepner, welche Geschäftsführer des hinter dem Verein stehenden Unternehmen SHL Versicherungsmakler GmbH sind. Die beiden erlebten eine Bekannte beim Umzug, und erkannten die hohen finanziellen Belastungen, welchen Mieter beim Umzug ausgesetzt sind. Sie schlossen daraus, dass Menschen im ganzen Land vor demselben Problem stehen. Das Unternehmen mit Sitz in München wurde im Jahr 2009 gegründet, und gehört damit zu den am längsten existierenden Anbietern bargeldloser Mietkautionen.

Kontaktdaten
Adresse Adresse

Deutscher Mietkautionsbund e.V.
Elsenheimerstraße 49
80687 München

Kontakt

Telefon: 089 769 77 22 0, Service-Hotline: 0800 500 58 98
Fax: 089 769 77 22 9
E-Mail: info@mietkautionsbund.de
Web: www.mietkautionsbund.de

Fazit zum Test

Der Deutsche Mietkautionsbund e.V. gibt sich betont partnerschaftlich. Laut dem Konzept geht es hierbei weniger um die Gewinnerzielung als um die Unterstützung von Mietern, welche sich vor Vermietern und den finanziellen Anforderungen immer mehr behaupten müssen. Auch inhaltlich überzeugt das Angebot. Die Beiträge sind mit nur 4,7% der Kautionssumme pro Jahr günstig. Auch ansonsten lässt sich vom Unternehmen ein positiver Eindruck gewinnen. Mit der R+V-Versicherung hat der Mietkautionsbund einen renommierten Versicherer als Partner.

Kautionsversicherung vom Mietkautionsbund beantragen