Die Moneyfix® Mietkaution der Deutschen Kautionskasse im Test

Die Moneyfix® Mietkaution ist u.a. aus diversen TV-Werbespots mit dem Schauspieler Markus Majowski bekannt. Das Produkt wird über die Deutsche Kautionskasse (DKK) vermarktet. Mieter können ihrem Vermieter die Kaution überreichen, ohne eigene Ersparnisse zu nutzen, oder die Kreditlinie zu belasten. Der nachfolgende Test bietet Informationen zu wichtigen Eckdaten wie z.B. zum Antragsverfahren, den Bonitätsanforderungen, der Servicequalität sowie den Kosten.

Konditionen

Anbieter
Logo der Moneyfix-Mietkaution der deutschen Kautionskasse
Absicherung im Schadensfall
Allianz-Versicherung AG
ausgezeichnet von

Das Produkt ist Testsieger im Finanzteil der Zeitschrift Focus 09/2016 – beste bargeldlose Mietsicherheit auf erstes Anfordern.

Grafik zum Testsiegel von Focus-Money

Höhe der Bürgschaftssumme
erhältlich für Kautionen in jeder Höhe (ab 10.000€ Einzelfallprüfung)
Kosten prozentual
Kosten fix
Mindestbeitrag von 25€ (unabhängig von der Kautionssumme)
Stärken / Schwächen

Die Bürgschaftsübernahme ist für Kautionssummen in jeder Höhe möglich. Ab 10.000 Euro wird aufgrund des erhöhten Risikos eine Einzelfallprüfung des Antrags vorgenommen. Der Zinssatz beträgt 4,7 Prozent pro Jahr bezogen auf die vom Vermieter verlangte Kautionssumme. Weitere Kosten fallen nicht an. Die früher fällige Abschlussgebühr gibt es seit der Kooperation mit der Allianz-Versicherung nicht mehr. Es gilt ein Mindestbeitrag von 25 Euro. Da die Vertragsbedingungen keine Mindestlaufzeit vorsehen, ist eine Kündigung praktisch jederzeit möglich. Hat der Wohnungsinhaber zum Zeitpunkt der Vertragsauflösung bereits den vollen Beitrag für das entsprechende Jahr geleistet, erfolgt eine anteilige Rückerstattung. Unabhängig davon steht dem Mieter nach Abschluss des Vertrages ein 14 tägiges Rücktrittsrecht zu.

Beantragung und Voraussetzungen

Mieter können Moneyfix® über den Webauftritt des Unternehmens beantragen. Das Antragsverfahren kann in den allermeisten Fällen komplett online innerhalb weniger Minuten durchgeführt werden. Anträge in Papierform oder ein zusätzliches Post-Ident-Verfahren sind hierfür nicht notwendig, jedoch alternativ möglich (siehe Downloads auf der Webseite). Ausnahmen gibt es lediglich bei Kautionssummen über 10.000€ sowie bei einigen gewerblichen Mietverträgen. Hier muss der Antrag schriftlich gestellt werden. Die Bearbeitungsdauer des Antrags beträgt lediglich 24h. Eine schnelle Verfügbarkeit der Mietkaution ist somit gewährleistet. Die Zusage der Deutschen Kautionskasse hängt normalerweise nicht von der Einkommenssituation des Mieters ab. Nur bei Anträgen mit Einzelfallprüfung (z.B. höhere Kautionssumme oder bei Gewerbeanträgen) spielen die Einkünfte des Antragstellers eine Rolle. Bedingung für einen Vertrag ist jedoch ein positives Ergebnis der Bonitätsprüfung bei der Schufa.

Die Voraussetzungen im Überblick:

  • Mietobjekt befindet sich in Deutschland
  • Mindestalter des Antragstellers: 18 Jahre
  • Bonitätsprüfung bei der Schufa mit positivem Ergebnis.
  • bei Antrag in Papierform: Kopie des Personalausweises
  • Einkommensnachweise normalerweise nicht notwendig (lediglich bei Einzelfallprüfung)

Stärken und Schwächen

Hervorzuheben ist der hohe Bekanntheitsgrad. Mit der ständigen TV-Präsenz konnte die Deutsche Kautionskasse das Produkt erfolgreich am Markt platzieren. Akzeptanz und Vertrauen bei Vermietern ist nicht zuletzt aufgrund der Kooperation mit der Allianz-Versicherung hoch. Die Kosten sind sehr fair und transparent. Ebenfalls positiv zu beurteilen ist die sehr schnelle Verfügbarkeit der Bürgschaft. Schwächen konnten wir bei diesem Produkt nicht erkennen.

  • Top-Konditionen von 4,7 Prozent, die frühere Abschlussgebühr fällt weg.
  • Niedriger Mindestbeitrag von nur 25 Euro
  • Online-Antrag in nur fünf Minuten
  • Mit nur 24h sehr schnelle Bearbeitungszeit
  • Sehr guter Service
  • Hoher Bekanntheitsgrad u.a. durch TV-Werbespots
  • Hohe Akzeptanz bei Vermietern, da auf erstes Anfordern sowie Absicherung durch bekannte Allianz-Versicherung

Wann ist die Moneyfix® Mietkaution sinnvoll?

Die Moneyfix-Kaution eignet sich für alle privaten Mieter, welche den Kautionsbetrag nicht aus Barmitteln erbringen können, oder ihre Ersparnisse lieber anderweitig investieren möchten. Mietkautionsversicherungen sind meist günstiger als ein ratierlicher Kredit oder der Dispo der Hausbank. Sie sind insbesondere dann sinnvoll, wenn hierdurch teure Darlehenszinsen eingespart werden können. Das Produkt eignet sich sowohl für Kurzmieter als auch bei längeren Vertragslaufzeiten. Denn zusätzlich zu den 4,7% Zinsen pro Jahr fallen keine Einmalkosten an. Durch den niedrigen Mindestbeitrag von 25 Euro lassen sich damit auch ganz gut kleinere Kautionssummen abdecken. Mieter mit sehr kleinem Budget profitieren besonders, da keine Abschlussgebühr die Kosten im ersten Jahr in die Höhe treibt.

Gewerbliche Mietverträge

Hierfür bietet die Deutsche Kautionskasse ein eigenes Produkt an. Die Absicherung erfolgt bei gewerblichen Mietverträgen über die bekannte R+V-Versicherung. Die Moneyfix® Mietkaution für Gewerbe im Test.

Service

Das Unternehmen bietet einen modernen und übersichtlichen Webauftritt, auf dem der Nutzer die wesentlichen Dinge schnell findet. Neben ausführlichen Informationen zum Produkt steht ein durchdachter und einfacher Anmeldeprozess zur Verfügung. Ein kurzes Erklärvideo zeigt, wie eine Mietkautionsbürgschaft funktioniert, und wie diese unkompliziert beantragt werden kann. Eine kostenlose Hotline ist für beide Mietparteien Montags bis Freitags bis 20 Uhr erreichbar. Wohnungsinhaber profitieren von einer sehr kurzen Bearbeitungszeit von lediglich 24h.

Informationen zur Deutschen Kautionskasse

Die Deutsche Kautionskasse (DKK) mit Sitz in Starnberg (Bayern) wurde im Jahre 2008 gegründet. Sie gilt als erstes Unternehmen in diesem Bereich, welches eine bankenunabhängige und versicherungsgedeckte Kautionsbürgschaft auf dem deutschen Markt etabliert hat. Die DKK ist einer von mehreren Anbietern, welche bargeldlose Mietkautionen anbieten. Letztere bürgt im Schadensfall jedoch nicht selbst. Versicherungspartner und Bürge im Schadensfall ist seit Anfang 2016 die Allianz-Versicherung AG. Bei Gewerbemietverträgen haftet die R+V-Versicherung.

Kontaktdaten
Adresse

Deutsche Kautionskasse
Gautinger Straße 10
82319 Starnberg

Kontakt

Telefon: 08151 – 657 50, Service-Hotline: 0800 900 400 7
Fax: 08151 – 65 75 599
E-Mail: info@kautionskasse.de
Web: www.kautionskasse.de

Unser Fazit

Die Moneyfix® Mietkaution gehört zu den beliebtesten Produkten seiner Art, und ist seit einigen Jahren am Markt etabliert. Zahlreiche Kunden, Kooperationen mit Banken und großen Immobiliengesellschaften sowie gute Bewertungen bestätigen den positiven Eindruck. Das Produkt hat nicht zuletzt durch die bekannten TV-Spots auf Sat1 und Pro7 den höchsten Bekanntheitsgrad von allen Anbietern. Das Unternehmen aus Starnberg rückversichert seine Kautionsversicherung über die Allianz, was für Vertrauen beim Hausherr sorgt. Die Kautionskasse bietet ihre Police „auf erstes Anfordern“ an, was dem Vermieter eine zusätzliche Sicherheit bietet. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses ist das Produkt im September 2016 von der Zeitschrift Focus erneut als beste Mietkautionsversicherung auf erstes Anfordern ausgezeichnet worden. Aufgrund der attraktiven Konditionen lohnt sich ein Abschluss bei jeder Vertragsdauer. Hervorzuheben ist die schnelle Verfügbarkeit innerhalb von 24h, der gute Service sowie eine hohe Akzeptanz bei Vermietern.